Die förderung einer Einstiegsberatung ist für Kommunen gedacht, die am Anfang ihrer Klimaschutzaktivitäten stehen.

In der Einstiegsberatung werden Zuständigkeiten für Klimaschutz ermittelt und geklärt, kommunale Leitbilder entwickelt und Entscheidunghilfen (detaillierte Fördermittelberatung) zum weiteren Vorgehen gegeben.

Es werden maximal 15 Beratertage pro Kommune, davon mindestens 5 Tage vor Ort gefördert. Eine Förderung erfolgt nur, wenn zuvor noch kein Klimaschutzkonzept erarbeitet wurde. Insgesamt werden 65% der Kosten übernommen. Es muss sich jedoch mindestens eine Fördersumme in Höhe von 5.000€ ergeben.

Beantragt werden kann die Förderung nur innerhalb eines Zeitfensters zwischen dem 01.01. und 31.03.2015 und 2016.

 

Weitere Informationen finden sich auf den Internetseiten des BMUB und PTJ:

Anschauliche Informationsbroschüren finden Sie auf der Themenseite des BMUB:

 zurück